Tulku Thondup

Tulku Thondup Rinpoche ist ein Gelehrter und ein produktiver Autor, der zahlreiche Werke über den tibetischen Buddhismus verfasst und übersetzt hat, vor allem in Bezug auf die Nyingma-Lehren. Er bereist Nordamerika und Europa um Heilmeditation-Workshops zu leiten. Tulku Thondup Rinpoche wurde in Golok in Osttibet geboren. Als er fünf Jahre alt war, änderte sich plötzlich sein ganzes Leben in dramatischer und radikaler Weise. Er wurde als Reinkarnation von Khenpo Konchog Dronme (Khenpo Kome) erkannt, der ein berühmter Gelehrter und Meister des Dodrupchen Klosters war, einer bekannten Ausbildungs-Einrichtung der Nyingma-Schule des tibetischen Buddhismus.

Tulku Thondup_04Politische Veränderungen in Tibet veranlassten ihn, im Jahre 1958 nach Indien zu fliehen, wo er 22 Jahre lang blieb. Er unterrichtete Tibetisch und tibetische Literatur an der Universität von Lucknow (1967-76) und an der Visva Bharati Universität (1976-80).

1980 kam Tulku Thondup in die USA als Gastdozent an der Harvard Universität. Seit dem hat er in Cambridge, Massachusetts, gelebt, wo er sich unter der Schirmherrschaft der Buddhayana Foundation als Übersetzer und Autor dem tibetischen Buddhismus widmet – vor allem den Lehren der Nyingma.

Die Buddhayana Foundation ist eine gemeinnützige Organisation in Marion, Massachusetts, die von Michael Baldwin und Harold Talbott gegründet wurde und gemanagt wird. Sie hat sich die Erhaltung und die Verbreitung von Weisheit und Traditionen des tibetischen Buddhismus zum Ziel gesetzt. Harold Talbott schreibt und forscht auf diesem Gebiet und er gibt Tulku Thondup’s Schriften heraus.

Tulku Thondup Rinpoche ist auch eng  mit dem Mahasiddha Nyingmapa-Center in Massachusetts und dem Chorten Gompa (Kloster) in Sikkim, Indien verbunden. Er hat viele buddhistische Texte im Original sowie Übersetzungen veröffentlicht.

Tulku Thondup Rinpoche reiste durch Nordamerika und Europa um den Buddhismus zu lehren und um verschiedenste Workshops zu leiten. Viele Jahre lang hat er seine Kräfte dem Wiederaufbau des Haupttempels des Dodrupchen Klosters in Tibet gewidmet, der über Jahrzehnte hinweg zerstört worden war, beginnend in den späten fünfziger Jahren.

Mehr über ihn ist auf seiner Webseite zu finden: http://tulkuthondup.com/

Bücher dieses Autors:

Dieser Beitrag wurde unter Autoren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.